Facebook und das Thema Crypto

Ein Artikel in der FAZ – und es ist nur einer von vielen – beschäftigt sich mit Facebook und dem Ansinnen des LIBRA, der neuen kryptischen Währung, die Marc und seine Kumpel einführen werden.

https://www.faz.net/aktuell/finanzen

Naja – die alten Kamellen von wegen Geldwäsche und Terrorismus und so. Und die Bundesbanken als Garanten in den man Vertrauen hat zu bezeichnen ist ja wohl auch weit her geholt. Fakt ist, man hat kein Konzept zum Thema Cryptocurrency. Aber der Reihe nach.

  1. Banken haben kein Konzept. – Schon als wir uns mit dem Koina (siehe Video unten) beschäftigt haben, ist uns erklärt worden, dass Banken sich nicht gegen das Thema stellen können und werden. Aber es werden nur die Banken überleben, die sich darauf einstellen und Geschäftsmodelle rund um Bitcoin & Co. anbieten werden. Da sie das aber nicht tun, werden sie Probleme bekommen.
  2. Bargeldverbot und die Politik. – Selbst Schuld, sage ich da nur. Wer den Leuten an die letzen Barrieren ihrer Freiheit will, muss sich nicht wundern, wenn diese sich dann nach Alternativen umsehen. Und Kryptische Währungen werden diese sein. Denn wenn es schon um das Thema BARGELDLOSER ZAHLUNGSVERKEHR geht, dann nicht zu den aufoktroyierten Bedingungen der Banken. Denn diese Regeln sollen nicht dem Kunden sondern den Staaten und Banken helfen. Auf Kosten der Kunden. Wer will das schon.
  3. Geldwäsche, Kriminalität und Terrorismus. – Da mussten die Redakteure bestimmt selbst lachen. Immer, wenn es darum geht all das schlecht zu reden, was den Banken nicht gefällt, geht es um dieses Schlagworte. Aber diesen Unsinn glaubt keiner. Mal im Ernst. Denkt irgendjemand wirklich, dass die Kriminalität einzugrenzen geht, wenn es kein Bargeld und keine kryptischen Währungen mehr gibt ? Nein. Dann wird man andere Wege finden. Das sind einfach nur Totschlagargumente.
  4. Der LIBRA von Facebook. – Er soll ein STABLECOIN sein. Und für alle die, die jetzt denken man kann damit Reich werden sei gesagt, ein Stablecoin ist ein Coin, der an eine bestimmte Masse an Gegenwert gebunden ist und damit kein Spekulationsobjekt. Er bleibt (in diesem Fall) immer dem Dollar gleichwertig. Also so eine Sache wie derzeit mit dem Bitcoin kann da nicht passieren.
  5. Cryptocurrency wird sich durchsetzen. Ob MIR persönlich das nun gefällt oder nicht ist unwichtig. Ich bin ein Verfechter des Bargeldes und möchte, dass es nicht nur erhalten bleibt, sondern zu neuer Stärke wächst. Aber als Liebhaber von Technik, Fortschritt und Kreditkarten wünsche ich mir nicht nur auch den Erfolg der Kryptischen Währungen, sondern hoffe, dass uns die Wahl erhalten bleibt, was wir verwenden wollen. Nur das ist dann die wirkliche (so hoch gepriesene) Freiheit. Die Freiheit eine Wahl zu haben.

Wann gibt`s mal wieder ein paar Zinsen?

Nie wieder !

Klare Antwort in diesem Beitrag von Mr. DAX: Wie er das meint ist hier nachzulesen … https://www.cashkurs.com/

Und jetzt einfach mal nachdenken, was das für DICH und Deine finanzielle Zukunft bedeutet. Dagegen zu halten kann man auf vielerlei Weisen. Edelmetalle (Gold & Silber), Firmenbeteiligungen (SkyWay), Kryptische Währungen (QCX & CNEX, aber auch BTC & Co.), Aktien, Immobilien usw.

Das künftige Geld liegt auf der Strasse !

Man muss es nur sehen und aufheben …

Unser Schwerpunkt ist das Thema Kryptische Währungen, denn das wird wie mit Computern und später dann dem Internet. Daran hat damals auch kaum einer geglaubt. Und heute bestimmt es das Leben und die meiste Kohle machen Firmen, die darauf gesetzt haben.

Arne Utes – Halbwertszeit immer 1,5 Jahre ?

Nein, dass wird kein Rachebeitrag. Eher eine nüchterne Feststellung. Und als ein damals SEHR engagierter Vertriebspartner bei myadpack bzw. SocialBC, wollte ich schon wissen, was macht er denn nun nach dem Ende von SocialBC und seinem unrühmlichen Video dazu im Sommer 2017.

Nun er hatte die MINING GROUP gegründet (wie auch immer er nun in der richtigen Position zu benennen wäre soll hier mal außen vor bleiben). Diese wollte sich mit dem Thema Mining (der Name sagt es ja schon) beschäftigen. Großes Aufgebot, neue Vertriebspartner, sensationelle Büroräume mit Schulungscenter usw. auf Malle und Arne wieder in seinem Element. Hätte ich ihm verzeihen können, hätte ich mich vielleicht sogar nochmal auf diese Unternehmung eingelassen, denn im Grunde mag ich Arne Utes. Er ist ein hochintelligenter Mensch, der wie wir alle zwar auch seine Schwächen hat, aber was soll´s. „Gott sei Dank“ war ich aber viel zu stinkig auf ihn und seinen bereits erwähnten Abgang mit unseren Geldern aus SocialBC. Mit unseren Geldern ? Ja, denn man war sich damals noch nicht einmal zu schade, neue Pakete aufzusetzen, die Leute noch mal kräftig nachkaufen zu lassen um dann nicht einen einzigen Penny auszuschütten. Das war damals schon heftig und ich nehme es noch immer sehr persönlich. Auch wenn ich damals einer der wenigen, der zwar mit offen Provisionsauszahlungen, aber immerhin ohne Investitions-Verluste aus SocialBC raus kam . Da hat es andere ganz anders getroffen. Aber zurück zur MINING GROUP.

Nun also (und wir haben wieder einmal Mitte eines Jahres) ist es wieder mal soweit. Die Pforten der MINING GROUP werden soft geschlossen. Die Firma soll angeblich nicht pleite sein, aber eine Mehrheit der Gesellschafter hat beschlossen das Thema zu beenden. Büros weg, Schulungscenter weg, die Angestellten weg, die Produkte ausgesetzt, keine neuen Kunden werden mehr aufgenommen (wenigstens das) und die Investitionen sollen nach und nach entsprechend den Möglichkeiten des Marktes rückerstattet werden (man wird sehen, ob das gelingen wird. Der Versuch ist aller Ehren wert.). Dies hat Arne Utes in einem Video auf der Plattform ausführlich erklärt.

Ich weiß nicht das wie vielte Unternehmen im Bereich Network Arne nun mal wieder beenden musste. Es scheint er hat einfach kein Glück im Network als Macher, Leader und Visionär. Das tut mir ehrlich gesagt etwas leid, denn wie schon erwähnt, ich wünsche ihm ja nichts schlechtes und leider (und das ist IMMER das Schlimme daran) hängen dann immer Leute in der Luft. Geld wurde verbrannt, Hoffnungen sind geplatzt, Beziehungen gehen manchmal dabei kaputt, Freundschaften werden unter Umständen zu Feindschaften unter den Partnern usw..

Ich bin überglücklich, dass ich für meine Zukunft und nach meinem Unfall ein Business gefunden habe, in dem das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht passieren wird. Der Grundstein für einen erfolgreichen Vertriebsaufbau ist gelegt und nun muss ich nur noch genesen und TOPFIT werden, damit ich auch zu 100 % mich mit QWuickX und Cryptoadvice ins Zeug legen kann.

Jeder ist eingeladen sich uns anzuschließen.

Und Arne Utes wünsche ich für die Zukunft alles Gute.

Netzfundstück zum Thema Bitcoin

Wenn ein Ron Paul sagt, dass der DOLLAR EINE BLASE ist, dann sollten bei allen die Alarmglocken angehen. Teil 2 der Aussage ist ebenso interessant. Denn Bitcoin (& Co. sage ich mal noch dazu) ist wirklich eine Alternative. Und wenn man die Aussage weiterspinnt, dann sind Unternehmen, die sich HEUTE mit dem Thema Cryptocurrency beschäftige und sinnvolle und vor allem nutzbare Produkte auf den Markt bringen, die absoluten Vorreiter einer gigantischen Zeit, die komme wird. Nur muss man solche Firmen erkennen und sich mit Ihnen beschäftigen. Sonst ist man nicht dabei.

Wir im Team „CRYPTO Onlinebusiness“ tun das mit QuickX – denn das ist ein solches Unternehmen. Und das genannte NUTZBARE und SINNVOLLE Produkt ist das Hardwallet. Mehr dazu findest Du unter anderem hier auf dem Blog und auf meinem Youtube-Kanal.

http://www.coinwelt.de/2019/05/ron-paul-amerikanischer-dollar-ist-eine-blase-bitcoin-ist-eine-alternative/

 

Irgend ein Dummer wird sich schon finden

… diesen Satz habe ich heute im Autohaus gehört, als ich darauf wartete nach Hause gefahren zu werden. Es war eine Kundin des Autohauses, die ebenfalls im Wartebereich saß und sich mit jemandem darüber unterhielt, wie Sie ihren Fernseher, den sie vor Jahren für 170 € gekauft hat, jetzt für 150 wieder verkaufen kann. „Irgendein Dummer wird sich schon finden“. Antwort der Gesprächspartnerin: „Das stimmt“. Nun ja – so ticken die Leute, und das völlig ungeniert und öffentlich. Unglaublich.

Bei uns im Business geht es anders zu. Gott sei Dank, sage ich da nur …

Von solchen Denkweisen distanziere ich mich, wenn es um mein Business geht und ich möchte auch keine Partner im Team haben, die so denken. Bei uns zählen Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit. Wenn Du ebenso denkst, dann schau Dir mal unser Geschäft an. Wir suchen weitere Partner !

 

So z.b. gestern in einem Telefonat. Ein Bekannter wollte wissen um was es bei mir geht und als ich ihm QuickX nannte meinte er, er wäre schon von anderen Bekannten darauf angesprochen worden. Meine Antwort darauf war, er solle sich bei dem Partner bzw. dann Sponsor registrieren, bei dem er sich die beste Zusammenarbeit verspricht, wenn er denn als Vertriebspartner arbeiten möchte. Und auch wenn er nur Kunde sein möchte. Es gilt das Gleiche. Wo Du Dich am Besten aufgehoben fühlst, dort wirst Du Kunde und eventuell auch Partner.

Einen schönen Tag noch.

Bargeld wird abgeschafft werden – das steht für mich fest

Hier habe ich einen wunderbaren Beitrag zum Thema Bargeldabschaffung und Negativzinsen. Und ja, man kann sich diesen Kanal ruhig abonnieren, denn die Informationen von ihm hier sind gut.

In einem denke ich aber hat er unrecht. Nämlich dass sich Kryptische Währungen ad absurdum bewegen, wenn Zentralbanken auf die Idee kämen, selbst Kryptische Währungen einzuführen. DAS sehe ich anders, denn die PROBLEME mit den Kryptischen Währungen im Handling werden dadurch ja nicht gelöst. Aber WIR haben eine Lösung dafür. Sie heißt QuickX. Und DU kannst dabei sein und daran mörderisch partizipieren. Denn „wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“ Und hier ist es ebenso. Registrieren kann man sich hier bei einem meiner Partner …

Und mal ehrlich – Gewinne im Bereich 50 bis 90 % pro Jahr klingen doch nicht gerade uninteressant. Und Gewinnen von 100 bis 10.000 % doch auch nicht. Also ist es doch allemal die Sache wert, sich zumindest mit dem Thema zu beschäftigen und zu hinterfragen ….

„Spinnt der Harder jetzt total, oder ist da was dran ?“

Hier der angesprochene Artikel im Magazin CAPITAL.

Kann man das Sparen bald vergessen?

 

Junge Leute – aufgepasst !!!

Heute habe ich mit einem neuen Partner bei QuickX über seine Arbeit gesprochen. Er ist 22 und arbeitet als Möbelpacker (so hieß es zumindest zu meiner Zeit) für eine Umzugsfirma. Nun kann sich jeder selbst vorstellen, was das für ein Knochenjob ist. Was mir aber fast das Gesicht einschlafen lies war sein Verdienst. Er lebt und arbeitet in Berlin und bekommt ………………………………………………… (Trommelwirbel) ………………………………………………

Mindestlohn ! Unglaublich, oder ?

Junge Leute aufgepasst, denn wenn es Euch auch so geht, dann geht seinen Weg und gestaltet mit ihm und mir gemeinsam Euer Einkommen in schwindelerregenden Höhen und werdet erfolgreich durch QuickX und Cryptoadvice.

Zitat aus der finanzen.net:

„Wenn Sie in den nächsten zehn Jahren nicht zum Milliardär werden, sind Sie selbst Schuld“

Schluß mit Mindestlohn, Abzocke und Ausbeutung. Nutz die neuen Möglichkeiten, die Dummheit der Alten und die Ideenvielfalt der wirklich klugen Köpfe und macht das, was Euch langfristig den Erfolg bringt, den Ihr Euch wünscht. Jetzt dieses Video ansehen …

… und dann registrieren unter: http://login.cryptoadvice.com/ und eine Mail senden an kontakt@onlinebusiness24.eu mit dem Stichwort: Phil und Eurer Telefonnummer. Es geht am Ende nicht darum Milliardär zu werden. Aber ein 6stelliges Einkommen wäre doch cool, oder ? Ob nun im Jahr oder im Monat ist am Ende Deine Entscheidung …  Möglich ist alles mit QuickX !

 

Webinar mit den Gründern von QuickX

Gestern Abend hatten wir die Möglichkeit, den Antworten der beiden Gründer von QuickX zu lauschen, die Ihnen aus der Community gestellt wurden.

Danke an die Herren für ihre Offenheit und die vielen Einblicke in die Zukunft des Unternehmens, die Zukunft der Crypto-Welt und die Tipps für anstehende weitere Investitionsmöglichkeiten in Verbindung mit dem Unternehmen und angeschlossenen Partnern, de einen aufgeweckten Menschen aufhorchen ließen.

Allein DIESER LETZTE PUNKT sollte jetzt auch DICH aufhorchen lassen, lieber Leser.

Es ist eine nicht unwichtige Tatsache, dass wir hier wirklich und wahrhaftig die Möglichkeit haben, auch „alte Verluste“ auszugleichen und in Gewinnzonen zu kommen, von denen man eigentlich nur träumen kann. Also. JETZT registrieren und dabei sein. Bitte nach der Registrierung mit mir Kontakt aufnehmen, damit wir alles besprechen können.

Warum die lange Pause auf meinem Blog ?

Hallo Zusammen und einen wunderschönen Tag wünsche ich allen Lesern.

Warum habe ich jetzt einen ganzen Monat nichts von mir hören Lassen ? Nun, das ist schnell erklärt. Ich hatte einen schweren Verkehrsunfall am 13.12.2018. Daraus ergaben sich einige Wochen Krankenhausaufenthalt und Beeinträchtigungen meiner Leistungsfähigkeit. Nun aber bin ich zu Hause und kann so langsam wieder (wenn auch nur für kurze Zeiten) an meinem PC sitzen und einiges auf- und nacharbeiten. Und dazu gehört auch mein Blog zu meinem Kreuzfahrtbusiness.

In den nächsten Tagen werde ich zum Thema Network ein paar Gedanken hier auf meinem Blog formulieren, denn eins ist Fakt: Wenn man dem Tod so  entkommen ist wie ich, sieht man vieles anders als bisher. Nicht nur das Thema Network, sondern das ganze Leben. Sein bisheriges tun und sein zukünftiges. All das ist eine völlig neue Erfahrung für mich aus der sich aus meiner Sicht sehr interessante Gedanken entwickeln. Diese werde ich mit meinen Lesern, Freunden und Geschäftspartnern teilen.

Aus diesem Grund empfehle ich jedem, sich hier als Abonnent einzutragen, um keinen Beitrag zu verpassen.

Richtig starten werde ich erst wieder im Jahr 2019, denn jetzt gilt es erst einmal weiterhin weiter zu Kräften zu kommen, mit der neuen besonderen Situation zurecht zu kommen und das Gleichgewicht zwischen Erholung, Leben und Aktivitäten zu finden. Ersteres steht bewusst an erster Stelle, daher bitte nicht wundern, wenn es mal kleine und mal größere Pausen zwischen den Beiträgen gibt.

Von hier aus an alle Leser, Freunde und Geschäftspartner wunderschöne und besinnliche Feiertage mit Euren Liebsten, Familien und Freunden. Genießt die Tage und bitte denkt daran: Keiner kann wissen, was der Tag bringt. Also lebe ihn bewusst und positiv. Das Leben ist zu Kurz für negative Dinge und es sollte jedem klar sein, dass es keine Probeveranstaltung ist. Es gibt keinen Reset-Knopf.