kannst Du Dir vorstellen, Deinen Kaffe mit Bitcoin zu zahlen ?

Zugegeben eine etwas provokante Frage. Aber mal ehrlich. Schon mal gemacht ? Natürlich nicht. Und das ist im Grunde das Kernproblem der Kryptowährungen. Denn lange Wartezeiten und hohe Gebühren machen es quasi unmöglich, kleinste Beträge in BTC & Co. zu zahlen.

Und genau hier setzt der QCX-Token von QuickX an. Denn mit seiner Technologie versetzt er uns in die Lage genau das zu tun. Transferkosten und -wartezeiten sind so niedrig, dass es sich lohnt dieses Wallet nicht nur zu nutzen um Gewinne durch Kurststeigerungen zu erwirtschaften, sondern die Krypto-Idee real zu nutzen. WELTWEIT.

Das ist der Grund, warum ich in DIESEM Business meine Zukunft sehe. Und ja, es gibt viel zu tun. Und ja, wir werden dabei auch ne Menge Geld verdienen. Aber eben auch etwas implementieren, was sowieso kommt, in wenigen Jahren nicht mehr wegzudenken ist und in seiner Grundidee schlüssig ist.

Kshitij Adhlakha: Experte für Cyber-Security leitet Blockchain-Projekt QuickX

BitMax ist eine sehr übersichtliche Exchange

Ich kenne ja schon so einige Exchanges und bin auch auf so mancher aktiv. Denn nicht jede Exchange listet die gleichen Coins. So auch hier. Um an die begehrten QCX-Coins zu kommen muss man zwangsläufig sich in dieser Exchange anmelden und registrieren (aufs Bild klicken und los geht´s).

Allerdings muss ich sagen, dass diese Exchange sehr übersichtlich, sehr benutzerfreundlich und sehr einfach ist. Am Besten finde ich (das habe ich aber selbst erst später gemerkt), dass man sich nicht verifizieren muss, um bis zu 2 BTC zu handeln !!! Bitte weiter sagen …

Wer sich also bei QuickX beteiligen möchte (als Kunde oder Partner), der kann hier nach seiner Registrierung einfach seine BTC rüberschieben und in QCX tauschen. Hinweis. QCX kann mann NUR mit BTC kaufen. ETH und Co. geht nicht. Man kann aber seite ETH z.B. hier in BTC tauschen und dann in QCX . Klingt komplizierter als es ist. Haben wir grad gestern gemacht.

Letzter Hinweis: Wenn mann grad registriert ist und seine BTC hingeschoben und in QCX getauscht hat, kann man sie (warum auch immer) nicht sofort ins Backoffice schieben. Da muss man etwas warten. Einfach die Ruhe bewahren und es von Zeit zu Zeit versuchen.

QuickX: die Kryptowährung der Zukunft?

Warum nun ausgerechnet Quick X

Es ist natürlich wichtig zu wissen, warum ich mich für das Wallet von QuickX entschieden habe und was die ausschlaggebenden Gründe sind, wenn ich hier schon so aktiv werde …

1.) das Hardware-Wallet. Ich kenne ja schon den Ledger als USB-Stick und ja, es ist mit dem Hardware-Wallet von QuickX möglich, dieses auf dem Smartphone zu nutzen. Einfach über die NFC-Schnittstelle. Das ist schon revolutionär.

2.) wegen der Geschwindigkeit von Transaktionen über das Wallet. Jeder kennt die Nervigkeit, wenn man ewig warten muss, bis die gesendeten Token (egal welche) beim Empfänger sind. Solange dieses Problem nicht gelöst ist, werden sich die Token, welche zum Bezahlen von Waren und Dienstleistungen z.B. dienen sollen, nicht akzeptiert werden. Also ist dieses Wallet unschlagbar.

3.) Händler können eingebunden werden bzw. es nutzen. Und sie können vor Ort entscheiden, ob sie Token (egal welche) oder € bzw. $ erhalten möchten, wenn ich mit Token bezahle. Einzigartig UND revolutionär.

4.) die anhängige MasterCard. Wenn man dann auch noch einfach mit einer MasterCard von seinem Wallet Geld abheben kann, dann rundet das das Ganze ab. Ist zwar nicht einzigartig und revolutionär, aber die Karte soll ja WELTWEIT funktionieren, also JEDER kann sie erhalten. DAS ist dann schon super.

Das sind mal in Kürze die Eckdaten, die MICH überzeugt haben, dieses Wallet zu NUTZEN und WEITER ZU EMPFEHLEN. Allerdings …

Ein derzeitiger Preis von knapp 10 USCent (heute am 17.05.2019) macht die Sache mit den QCX Token äußerst interessant. Denn wenn man die obigen Punkte betrachtet und dann den aktuellen Token-Preis sieht, MUSS man einfach vermuten, dass dieser steigen wird. Rechnen kann jeder selbst. Warum sollte man dann aber nicht nur die QCX-Token in einer Exchange halten, sondern in eine Art Festgeldkonto bei cryptoadvice anlegen ? Weil man darauf garantierte Renditen erhält und so seinen Bestand erhöht. Und bei dem derzeitigen Zinsniveau der Banken (Gott habe sie Seelig) ist das ja wohl eine Hammernachricht.

Deshalb HIER registrieren* und starten – http://login.cryptoadvice.com

*die Registrierung ist kostenlos. Es werden keine Gebühren oder Ähnliches erhoben. Für das Investment ist dann JEDER selbst verantwortlich. Ich betreibe hier keine Finanzberatung. Trotzdem weise ich daauf hin, dass wie bei jeder anderen Geldanlage Verluste möglich sind. Über die Wahrscheinlichkeit mache sich bitte jeder selbst seine Gedanken.

Ab jetzt weiß ich bescheid …

… denn im Grunde sind alle Futures erstmal getestet, erste Einzahlung und erstes Investment getätigt. Ich weiß, wie man für seine Partner unter Umständen ein Investment tätigt, damit es ohne Umschweife losgehen kann und ich kenne den Affiliate-Plan.

Ich kann also so ziemlich alle Fragen beantworten. Und die, die ich nicht beantworten kann, weiß ich woher ich die Antworten bekomme. Na dann, mitmachen und hier registrieren:  https://login.cryptoadvice.com

Also: Der Grundstein ist gelegt !

erfolgreicher Start

2 neue Partner am ersten Tag kann sich sehen lassen finde ich.

Noch keine großen Aktivitäten außer ein Post bei FB und ein erstes Gespräch. Übrigens:

Da hier unter anderem auch ein Binärer Affilliateplan hinterlegt ist sei erwähnt, dass ich immer die Ebenen voll mache. Neue Partner werden nicht in einer Linie gelistet und dann sich selbst überlassen. Sie werden nebeneinander platziert UND unterstützt. Hier nochmal die Webinaraufzeichnung zum selbst ansehen.

zur Registrierung geht´s hier lang ——> Link zur Registrierung

Morgen geht´s dann weiter. Bei diesem Business ist es egal, wann Du Dich entscheidest Kunde zu werden. Willst Du aber Partner werden und durch Spillover neue Partner unterstrukturiert bekommen, dann empfiehlt es sich nicht lange zu warten.

Zeitiges Kommen sichert auch hier gute Plätze

 

Dann starten wir mal …

Guten Tag, liebe(r) Leser meines Blog.

Es ist an der Zeit wieder aktiv zu werden, denn meine 4 Wochen Reha sind nun zu Ende und ich kann meine weiteren Schritte und Aktivitäten planen. Privat wie geschäftlich.

Wie es privat weitergeht, habe ich in einem Video zusammengefasst, welches Du hier bei Interesse ansehen kannst:

Es gibt also noch viel zu tun und es wird sich hinziehen, denn Termine bei Fachärzten zu bekommen scheint mit viel Wartezeit verbunden zu sein. Gerade habe ich einen Termin in einer Praxis für Angiologie bekommen, welcher ENDE AUGUST 2019 liegt. Na wenigstens 2019 😉

Aber wie geht es nun geschäftlich weiter ?

Darüber habe ich mir in den letzten Wochen viele Gedanken gemacht. Da ich mein Tagesgeschäft nun definitiv nicht mehr ausführen kann, muss ich mich komplett umorientieren. Gemessen an meinem Alter, meinem Gesundheitszustand und den damit verbunden Einschränkungen, der Tatsache dass ich seit 30 Jahren Selbständig bin und im Grunde keine für eine Bewerbung brauchbaren Abschlüsse habe, bleibt nicht viel übrig. Hinzu kommt noch mein Problem mit „Chefs“, denn wenn man 30 Jahre lang sein eigenen Herr war und teilweise selbst sogar „Arbeitgeber“ (wie das heute heißt), dann kann man vielleicht verstehen, dass man es dann mit einem Angestelltenverhältnis nicht leicht hat. Also strebe ich dieses auch nicht an. Was bleibt also ?

Networkmarketing/Affiliatemarketing

Das ist das einzige, was mir einfällt, in dem ich gut bin und in dem ich niemanden fragen muss, ob ich das machen kann bzw. darf. Hier habe ich in den vergangenen Jahren viele Erfahrungen gesammelt. Positive, negative und alles was man nur erleben kann. Auf und Ab. Firmen, die es dann nicht mehr gab. Unternehmen, die nicht mehr auszahlten. Visionen, die sich verwirklichen. Ideen, die erstklassig sind. Und vieles mehr.

Eines sei bemerkt.

Wenn ich von negativen Erfahrungen spreche, dann meine ich: Diese sind auf Fehler von Unternehmen, aber natürlich auch auf eigene Fehler zurück zu führen. Aber diese sind kein Hemmnis, immer wieder neu nachzudenekn und neu zu starten. Im Gegenteil …

Wenn ich von positiven Erfahrungen spreche, dann weil ich natürlich auch einiges richtig gemacht habe. Hier sei an erster Stelle SkyWay erwähnt. Mit diesem Unternehmen habe ich definitiv meine Altersvorsorge geklärt. Mehr dazu erfährt man in meinem Youtube-Kanal. Mit Incruises wollte ich ab Oktober starten, habe hier schon alles vorbereitet und dann am 15.Oktober 2018 den geplanten Termin nicht mehr wahrnehmen können, weil ich 2 Tage zuvor meinen schweren Verkehrsunfall mit tragischen Folgen hatte. Zwar habe ich meinen Mitgliedsbeitrag bei Incruises gezahlt (und verfüge mittlerweile über ein stattliches Guthaben), aber Teamaufbau usw. fand logischer Weise nicht statt.

So habe ich mich in der Zwischenzeit mit anderen Themen beschäftigt, bei denen es eben NICHT um Teamaufbau geht. Hier im speziellen um das Thema Kryptische Währungen, also Bitcoin & Co.. Dieses Thema beschäftigt mich ja nunmehr seit 4 Jahren und auch hier habe ich wie sehr viele Andere auch positive und negative Erfahrungen gesammelt. Aber das Thema hat seinen Reiz. Und so ist es nicht verwunderlich, dass ich immer wieder auf Geschäftsmöglichkeiten in diesem Bereich aufmerksam (gemacht) wurde.

Und hier werde ich nun aktiv werden (ohne Incruises aus den Augen zu verlieren, aber dazu später mehr) …

Ich lade Dich ein, mit mir gemeinsam mit folgender geschäftlichen Möglichkeit zu starten … (Webinaraufzeichnung ca. 40 Minuten)

(hier der Link zum am Anfang  genannten Bericht)

Ich bin der Meinung, dass hier ALLES stimmt. Der Zeitpunkt. Die Firma. Die Macher. Die Idee(n). Die Nachhaltigkeit. Das Business. Das Thema. Einfach alles. Es ist zukunftsorientiert, von klugen Menschen weitsichtig aufgebaut und bietet mir als Nutzer und als Partner unglaubliche Möglichkeiten, die wir vielleicht auch aus Unwissenheit vor 5 Jahren mit BTC & Co. verpasst haben.

Wenn Du Dir das Webinar angesehen hast, weißt Du um was es geht. Es lässt keine Fragen offen außer: Was soll ich jetzt tun, wenn ich dabei sein möchte und wie geht es im Detail weiter?! Aber dieses Frage ist leicht beantwortet. Zunächst erst einmal KOSTENLOS REGISTRIEREN. Du musst noch nicht einen Cent in die Hand nehmen !!! Ob Du dann am Ende dabei bist wird sich zeigen denn …

Nach Deiner Registrierung sollten wir vor jedem anderen Schritt telefonieren bzw. skypen.

Das wirklich wunderbare an diesem Business ist, dass es mir die Möglichkeit gibt Kapital aufzubauen AUCH OHNE EINEN EINZIGEN PARTNER. Ich muss KEINE GEBÜHR bezahlen um dabei sein zu können. Ich kann selbst entscheiden wann ich was und in welchem Umfang tue. UND ich kann mir mit Aktivitäten im Bereich Teamaufbau ZUSÄTZLICH etwas aufbauen, dass ungeahnte Möglichkeiten bietet, ist aber kein MUSS. All das aber sollten wir in einem persönlichen Gespräch klären, wenn Du magst.

Abschließend für diesen Beitrag sei festgehalten:

Wer mich kennt weiß, wie ich arbeite. Der weiß, wie ich mit Partnern umgehe und der weiß, dass ich die Interessen meiner Teampartner über meine eigenen stelle. Das hat mir in der Vergangenheit auch manch „blaues Auge“ verpasst, aber das hält mich von meiner Grundeinstellung nicht ab. Geht es meinen Kunden und Partnern gut, geht es auch mir gut.

Fakt ist: Von diesem Unternehmen wird man noch lange sprechen. Wenn Du das aus dem aufgezeichneten Webinar mitgenommen hast, dann erkennst Du die Möglichkeiten. Dann lass es uns tun. Starten wir.