Du musst was tun für Deine “Rente”

Dezember 1, 2019 0 Von Frank Harder

… sonst endest Du am Abfalleimer und der Tafel. Glaubst Du nicht ? Schau Dir das Video an.

Ja, es geht etwas länger, aber dafür ist es Bewusstseinserweiternd. Verstörend vielleicht auch ein bisschen. Aber es ist die REALITÄT, liebe Leser. Danke dem Autor dafür.

Ich habe über 12 Jahre Versicherungen an den Mann und die Frau gebracht. Und ich weiß dass seit einigen Jahren und vielleicht noch für die nächsten 5 Jahre die Kunden nun ihre Versicherungen ausbezahlt bekommen. Gott sei Dank habe ich keine Kapitallebensversicherungen verkauft. Das war uns schon 1990 klar, dass das legaler Betrug am Kunden ist. Mit den Fondspolicen hat man wenigsten noch etwas Rendite abbekommen, die nicht komplett vom Risikozuschlag aufgefressen wurde.

Allerdings muss eines auch klar sein. Obwohl alle Verträge STEUERFREIE Auszahlungen bekommen (hat was mit dem Abschlussdatum zu tun) werden die Zahlungen nun dann doch nicht die Renten”lücke” schließen können. 1. weil wir damals noch DM-Zeiten hatten und Abschlüsse von 50 bis mal 300 DM die Normalität waren. Und 2.) weil sich der Betrag dann halbierte. Nun rechne nach: 100 € (das war dann schon viel) mal 12 Monate mal 30 Jahre = 36.000 €.

Wenn so ein Vertrag heute dann 50.000 bis 75.000 € ausspuckt, dann ist da schon mal gegenüber den Kapital-LV´s eine gute Leistung. Nun nehme wir die 75.000 und sagen mal, ich teile diese durch 15 Jahre weitere Lebenserwartung (irgendwo muss man ja ansetzen) und rechnen nun den monatlichen Entnahmebetrag aus (ohne Zinsen versteht sich, denn es gibt ja keine mehr). Da bleiben dann …   ca. 400 €. Und nach 15 Jahren ist das Geld alle.





Und nun nehmen wir den Betrag aus dem Video plus die 400 € und müssen feststellen, dass es trotzdem nicht reichen wird. Kann ja auch nicht, denn als wir damals anfingen die Verträge zu verkaufen, lag die Rente bei 63 % des letzten Nettoeinkommens. Plus die zu erwartenden Auszahlungen verzinst mit 3-4 % jährlich – da konnte man noch von einer Schließung der Versorgungslücke sprechen. Heute ist das alles nur noch Makulatur. Es hilft denen wirtschaften, die es damals gemacht haben und vor allem durchgehalten haben. Aber heute ….

Deshalb musst Du Dir andere Möglichkeiten suchen. Und bevor das auch noch immer schwieriger wird mein Tipp:

Heute handeln, denn Morgen kann es schon zuspät sein. In meinem Blog biete ich zahlreiche Möglichkeiten an, die man nutzen könnte. Egal was Du machst. Besser, als gar nichts zu tun.